Smarty und die Telematikinfrastruktur (TI)

Das „Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen“ – kurz E-Health-Gesetz, hat das Ziel, die Informations- und Kommunikationstechnologie in der Gesundheitsversorgung zu etablieren. Damit soll die Wirtschaftlichkeit und Qualität der Versorgung von Patienten weiter verbessert werden.

Im Mittelpunkt des E-Health-Gesetz steht der Patientennutzen und der Datenschutz.

Weiterlesen

Smarty neue Ziffern und Kontingente – Aussage der KBV

Liebe Smarty-Kunden,
sehr geehrte Damen und Herren,

es liegen intensive Woche hinter Ihnen und uns, bei denen es oftmals um das Thema „Kontingente“ ging.
Wie Sie wissen, wurde ein Wechsel der Abrechnungscodierung für die Psychotherapie durchgeführt, der auch die vorhandenen Kontingente betraf. Uns war bewusst, dass dies leider Nacharbeit für Sie bedeutet, eine automatisierte arbeitszeitschonende Umwandlung der Kontingente – software-technisch durch Smarty® – ist jedoch nicht möglich gewesen.

Die Anforderungen der KBV bzgl. der neuen Richtlinien mussten umgesetzt werden. Allerdings wurde von der KBV nicht mitgeteilt, wie diese Anforderungen umzusetzen sind.

Ganz aktuell schreibt die KBV:

„… Aufgrund der neuen Abrechnungssystematik ist eine 1:1 Zuordnung der alten zu den neuen GOPen nicht in jedem Fall möglich. Der Psychotherapeut muss in diesen Fällen selbst entscheiden, welche GOPen abzurechnen sind.“
Quelle KBV, Schreiben vom 15.08.2017 , II.Überblick über Änderungen gegenüber dem Update vom 15.Mai 2017, Seite 5f

Die KBV bestätigt somit, dass eine automatische Umwandlung der Ziffern gar nicht möglich gewesen ist.

Ich freue mich, wenn Ihnen die Qualität unserer Arbeit, manchmal, wie hier, auch durch Unterlassen, ein gutes Gefühl in Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit gibt.

Mit freundlichem Gruß

Mathias Meyer-Peteaux
Geschäftsführer

Kontingente ab dem 01.07.2017

Liebe Smarty Kunden,

aufgrund der Umstellung auf die neuen Ziffern der Psychotherapie erreichen uns im Support häufig Anfragen, wie mit den Kontingenten der alten Ziffern bzw. neuen Ziffern umgegangen werden soll.

Leider muss das Anlegen bzw. Umwandeln der Kontingente von Ihnen manuell geschehen. Wir haben zwar von Ihren Kollegen gehört, dass zwei unserer Mitbewerber eine automatische Umwandlung anbieten, wir sind aber schon im Mai zu dem Entschluss gekommen, dass so eine automatisierte Verteilung nicht regelkonform umsetzbar ist. Das erachten wir auch heute noch für richtig. Viele potentielle Fehlermöglichkeiten verhindern eine Automatisierung, wie z.B. ein Kassenwechsel, Nachtragung von Ziffern aus den vorherigen Quartalen, Berücksichtigung von Akutbehandlungen in der Berechnung von KZT1 oder LZT, zurückgehaltene Scheine und abgebrochene Therapiekontingente ohne Kennzeichnung.

Somit müssen Sie ein Kontingent mit der neuen Ziffer und den Reststunden anlegen. 

Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Sie klicken im Kontingente-Dialog (Patienten / Therapie / F5: Kontingente) auf das blaue „+“ auf der rechten Seite und geben die neue Ziffer inkl. der Reststunden (aus dem alten Kontingent) und dem Antrags-und Anerkennungsdatum ein.

Beispiel Weiterlesen

Kostenerstattung für Ihre Praxis-TI

Liebe Smarty-Kunden,

wir möchten Sie rechtzeitig auf eine aktuelle Information der Kassenärztlichen Vereinigung (KBV) vom 04.05.2017 aufmerksam machen.

Für Ärzte und Psychotherapeuten steht jetzt fest, dass Sie die Kosten für die Anbindung Ihrer Praxis an die Telematikinfrastruktur (TI) voll erstattet bekommen. KBV und GKV-Spitzenverband haben sich auf Erstattungsbeträge für die technische Erstausstattung und die laufenden Betriebskosten geeinigt.
Die Telematikinfrastruktur wird eine Kommunikationsplattform für alle im Gesundheitswesen tätigen Institutionen, Kliniken, Krankenhäuser, Psychotherapeuten und Fachärzte werden, also eine Art der Vernetzung für den besseren und schnelleren Austausch von wichtigen Daten.

Alle Psychotherapeuten und Ärzte sind gesetzlich verpflichtet, die Telematikinfrastruktur in Ihrer Praxis einzusetzen!

Neben der Erstattung der Konnektoren werden auch die laufenden Betriebskosten pro Quartal erstattet:
Die Betriebskostenpauschale für die Wartung der Technik und deren Updates beträgt vom dritten Quartal 2017 bis zum zweiten Quartal des kommenden Jahres 298 Euro je Quartal, danach 248 Euro je Quartal.

Darüber hinaus werden auch die Betriebskosten für den Praxisausweis in Form der SMC-B Smartcard (23,25 Euro/Quartal und Karte) sowie den Arztausweis in Form der HBA Smartcard (11,63 Euro/Quartal und Karte) vergütet.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte aus dem folgenden Link:

http://www.kbv.de/html/1150_28712.php

Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie hierfür bitte Ihre zuständige KV.

Smarty – EM 2016 Tippspiel

Es ist wieder soweit: Die Fußball Europameisterschaft 2016 startet am 10. Juni in Frankreich.
Für Spannung sorgen nicht nur spektakuläre Partien auf dem Platz, sondern auch unser Tippspiel!
Stellen Sie Ihr Fußball-Fachwissen unter Beweis und messen Sie sich mit Kollegen, Freunden und natürlich dem Smarty Team. Zu gewinnen gibt es neben Ruhm und Ehre natürlich auch Etwas: den offiziellen Spielball „Beau Jeu“ der EM 2016 im Wert von 139€.
Natürlich dürfen Ihre Praxishelfer und nicht Smarty Kunden mitspielen. Leiten Sie dazu diese E-Mail einfach weiter.

Und so einfach geht’s:
Weiterlesen