Versionshinweise

Hier finden Sie die Versionshinweise zu den Neuerungen in Smarty.

Version 2020.3.1
Veröffentlicht am 27.07.2020

Änderungen:

  • Die aktuelle Lieferung vom EBM-Katalog der KBV wurde übernommen. Enthalten sind nun u. A. auch die neuen offiziellen Ziffern 01953, 04417 und 13577.
  • Die Funktionalität „Ziffernvorschlag“ in der Kartei ist nun wieder vollständig gegeben.
  • Der Krankheitsfall wurde aufgrund von unterschiedlichen Handhabungen in den verschiedenen KV-Bereichen wieder entfernt.
  • Die Anzeige von Kontingenten bei der Wiederholung von Terminen ist wieder vollständig gegeben.
  • Unter Umständen konnte es passieren, dass die Liste der EBM-Favoriten nicht vollständig war. Dies wurde nun behoben. Sollten weiterhin EBM-Favoriten fehlen, können Sie diese über Stammdaten/EBM einfach durch das Setzen des Sternchens wieder ergänzen.
  • In den Eigenschaften der Rechnung kann ab sofort der MwSt.-Satz festgelegt werden.

Version 9.13
Veröffentlicht am 08.06.2020

Änderungen:

Seit dem 27. Mai 2020 besteht eine zentrale Störung der Telematikinfrastruktur, die durch die Betreiber der TI verursacht wurde. Der Online-Abgleich der Versichertenstammdaten ist nicht möglich. (siehe Pressemittelung Gematik)
Um das Problem zu beheben, muss im Konnektor eine TSL-Zertifikatsdatei ausgetauscht werden. Hierfür unterstützen wir Sie mit einem eigens programmierten Tool, um das manuelle Aktualisieren über die Konnektoroberfläche zu vermeiden.

Version 9.12
Veröffentlicht am 22.04.2020

Änderungen:

  • Aufnahme der Telefonkonsulations-Ziffern EBM 01433 und 01435
  • Aufnahme der Kurzzeittherapie-Zuschläge EBM 35591, 35593 bis 35599
  • Aufnahme ICD-10 Code: „U07.2 COVID-19, nicht nachgewiesen“
  • Neues KBV-Prüfmodul für das Q2/2020, welches die Diagnosen U07.1 und U07.2 sowie die neuen EBM-Ziffern unterstützt
  • Es wurden weitere Optimierungen am Regelprüfer (EBM und GOÄ) vorgenommen
  • Auslieferung der VIOMEDI-Schnittstelle (zusätzliche Lizenz notwendig)
  • Die Prüfzeiten und der Zeitbedarf wurden für die Vorquartale angepasst
  • Der Fenster „Grundpauschale eintragen“ zeigt wieder altersspezifische EBM-Ziffern an
  • Anpassungen der Gesamtpunktzahl und des Patientenalters für die Testverfahren auf dem Therapie-Reiter
  • Das Vorschlagen der EBM-Pseudoziffern für die HÄVG-Abrechnung kann abgeschaltet werden
  • Weitere kleinere Optimierungen

 

Version 9.11
Veröffentlicht am 27.03.2020

Korrekturen:

  • Die Funktionalität „F8: Daten aus Kartei“ der Textverarbeitung ist wieder vollständig gegeben.
  • Die Email-Funktion des Datenreiters hat unter Umständen die Email-Adresse des Patienten nicht an das Email-Programm übergeben. Dies wurde nun behoben.

 

Änderungen:

  • Der Regelprüfer prüft nur noch bei bestimmten Ziffern, ob die OPS-Angabe fehlt.
  • Der Regelprüfer gibt keinen Hinweis mehr aus, wenn zuerst eine Zuschlagsziffer und danach die Grundziffer eingegeben wurde. Dies wird nur auf bereits eingegebene Ziffern angewendet. Zukünftig muss zuerst die Grundziffer und danach die Zuschlagsziffer eingegeben werden.
  • Der Sprechstundenzähler berücksichtigt jetzt auch die 35151C und 35151V.